Jerstedt. Ab Sebtember 2019 wird die gesamte Online Präsens Jerstedts auf www.Jerstedt.com und Facebook gebündelt. Alle anderen Seiten der Stadtteilgemeinschaft, außer den Seiten der Feuerwehr und des Stadtteilvereins, werden aus dem Netz genommen. Sie finden also zukünftig alle Informationen hier auf dieser Seite. Wie es mit der Präsens der Kirche weitergeht, wird noch mit Pastor Ahrens und dem Kirchenvorstand geklärt. Sollte keine Einigung erzielt werden, finden Sie den Gemeindebrief und die Gottesdienste hier auf dieser Seite.

Wir reagieren damit auf die nachlassenden Besucherzahlen dieser Seiten. Umso mehr wird www.Jerstedt.com ausgebaut und als aussagekräftige Medien- Präsens von unserem Ort gestaltet.

Auch die Facebook- Seite soll einen neuen Anstrich erhalten um mehr Besucher zu erreichen. Da Facebook inzwischen in die Jahre gekommen ist und hier mehr und mehr die ältere Generation unterwegs ist, soll für die Jugend eine Präsens auf Instagram erstellt werden. Dafür suchen wir aber noch Mitarbeiter, um auch für diesen Teil Jerstedts aktuell zu bleiben. Also Influenzer meldet Euch bitte unter m.ahrens(at)Jerstedt.com.

Jerstedt.com wird sich auf seine alten Tugenden besinnen und kritisch auf die Akivitäten in unserem Ort schauen und darüber berichten. Dies geschieht dann auch in Form von Videos und Voice- Nachrichten. In den vergangenen vier Jahren ist die Aktualität leider abhanden gekommen. Das wird sich aber ab sofort  ändern, da wir auch hier neue Mitarbeiter und Autoren suchen.

Diese Seite feiert in diesem Jahr ihr 20- jähriges Jubiläum, ein Grund mehr, moderner zu werden, mit Kommentaren und Satiren und der Nutzung der neuen Möglichkeiten, die die Technik uns bietet.

Möglich wäre auch, eine vollkommen neue Seite aufzubauen mit ehrenamtlichen Autoren und Prüfern, das ist aber noch eine Vision des Autors dieser Zeilen, der sich auch eine eigene App für Android (80% der Smartphone- Erreichbarkeit) und IOS vorstellen könnte. Huawei  (Zweitgrößter Hersteller von Smartphones) wird künftig  ein neues Betriebssystem auf seinen Smartphones installieren, da die Abspaltung von Google für den Konzern droht, also auch hier eine neue Strategie- Umgebung. Da kommt einiges auf uns zu. 5G nicht zu vergessen, welches schneller als Kabel und DSL über Glasfaser arbeitet. Das bedeutet für uns neue Server und Router zu installieren und nicht nur für uns, auch die künftige Smartphone- Generation, sowie auch das gute alte Windows ist davon betroffen.

Faziit: Eine verkalkte Internetseite erreicht niemanden mehr, es muss etwas her, das eine Kombination aus YouTube, Skype und Wikipedia in einer App bzw. Web- Site bietet. Dazu bedarf es aber kostenintensiver Umstrukturierungen, die evtl. nur mit Spenden und sehr viel Mut zu Neuerungen zu schultern sind. 

Zunächst spreche ich damit Firmen und Bewohner Jerstedts an. Sollte meine Vision jedoch ein Erfolgsmodell werden, wird alles globaler und anders als heute sein, der Zukunft angepasst. Immer mehr beobachte ich die Angst der Deutschen vor der neuen Technik, sei es die Zahlung mit dem Handy oder dem Online- Banking. "Ich brauche das alles nicht, ich bezahle lieber bar", zählt nicht mehr, wenn wir weiterhin global mitspielen wollen.

Manfred Ahrens